Questo sito contribuisce alla audience di

    Mein Handwerk ist der Galgenstrick
    Henkersbeil scharf zu halten
    Auch mit Folter bin ich gut vertraut
    Das Grauen zu verwalten
    Ich bin gehasst von allem Volke
    Doch dieser Umstand schert mich nicht
    Denn ich bin Gott, der Herr des Todes
    Ich bin das letzte Strafgericht

    Bringt mir die Todgeweihten her
    Zur Vollstreckung des Geschicks
    Wenn sie ihr schnelles Ende finden
    Durch das Brechen des Genicks
    Wenn das Beil herniedersaust
    Und wenn das Blatt die Knochen bricht
    Es der Menge garstig graust
    Erlischt ein weitres Lebenslicht

    Wenn Augen starr und glasig werden
    Wenn Geh?ngte zappeln und Sch?del splittern
    Es gibt nichts sch?neres auf Erden
    Als wenn Menschlein unter Folter zittern
    Dann wei? ich, ich bin selbst am Leben
    Und Henker k?nnen nicht vergeben
    Dann wei? ich, ich bin selbst am Leben,
    Und kann mich selbst zum Gott erheben

    Bringt mir die Todgeweihten her
    Zur Vollstreckung ihres Urteils
    Wenn sie ihr schnelles Ende finden
    Durch das Fallen meines Beils
    Wenn sich die rote Flut ergie?t
    Und der Tod nimmt seinen Teil
    In mir gleich neues Leben sprie?t
    Im T?ten liegt mein Heil

    Werd ich auch niemals Freunde haben
    Und keine Liebe kennen lernen
    Kann ich mich doch am T?ten laben
    Und Menschen aus der Welt entfernen
    Das ist mein Werk und es endet nie
    Weil die Menschen auf ewig versagen
    Und ihre eigenen Regeln nicht halten
    Und sich selten richtig betragen

    Und die Moral von der Geschichte meines finsteren Lebens
    Jedem das Seine, keine Gnade - Alles Leben ist vergebens -

    Cosa ne pensi di "Der Henker" di Absurd?

    Vota la canzone

    Fai sapere ai tuoi amici che ti piace:

      Acquista l'album

      Commenti

      Invia il tuo commento

      Disclaimer [leggi/nascondi]

      Guida alla scrittura dei commenti